30.8.|1.9. | Theater K.: Rebellion 1830

30.8.|1.9. | Theater K.: Rebellion 1830

30. August 2018 | 20 Uhr und
1. September 2018 | 20 Uhr

Theater K: Rebellion 1830
Der Aufstand der Aachener Arbeiter vom 30. August 1830

Der Aachener Aufstand vom 30. August 1830 jährt sich zum 188-mal.

Ein Stück relativ unbekannter Aachener Geschichte nach historischen Dokumenten, eingerichtet auf dem Fabrikgelände des Tuchwerks in der Soers.

… und dann der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Eine nicht perfekte Maschine hat eine Tuchbahn verhunzt, und der Arbeiter muss sie bezahlen. Die Menge wird unruhiger, die Arbeiter rotten sich zusammen. Eine Fabrik wird angegriffen! Dann geht es zu James Cockerill, dem Spross aus der Maschinenbaudynastie. Der scheint mit seiner Technik für das Leid verantwortlich. Also zertrümmert die Masse dessen Haus mit fatalen Folgen.

Nach diesem historischen Geschehen wandern Publikum und Akteure durch das Areal der Tuchfabrik, Schauspieler lesen und agieren zwischen echten Vorspinnmaschinen. Im Verlauf des Schauspiels ziehen sie den Zuschauer in das historische zerstörerische Geschehen im Cockerill‘schen Haus hinein, das nun ganz realistisch wirkt.

Mona Creutzer hat ein Theaterstück geschaffen, das dem Publikum erlaubt, Geschichte einmal ganz anders zu erleben. In Bewegung, in einer authentischen Umgebung und mit engagierten Schauspielern. Quellentreu und trotzdem lebhaft und packend.

 

Eintritt: 18,- € / 13,- € (ermäßigt) / 6,50 € (Aachen Pass)


 

Druckfrisch

Druckfrisch

Wir freuen uns aktuell über einen druckfrischen Folder – sechs Seiten kompakte Infos über den Tuchwerk Aachen e.V., das hat bisher gefehlt.

Wer ihn sich nicht bei uns abholen kann oder möchte, kann ihn auch hier downloaden.

Unser Crowdfunding-Projekt „Weben im Tuchwerk“

Sehr geehrte Freundinnen und Freunde des Tuchwerks,

in den kommenden Monaten versuchen wir erstmals mit einem Crowdfunding Projekt zusätzliche Aktivitäten im Tuchwerk zu finanzieren. Wir hatten seit vielen Jahren die Zusage der Familie Mertens aus Imgenbroich dem Tuchwerk ihre seit Jahren stillgelegten Webstühle zu schenken. Da der Verein nach dem Einzug der Mitgliedsbeiträge über entsprechende Mittel verfügte, beauftragten wir die Firma Wertz mit dem Transport von zwei mechanischen Schönherr Webstühlen ins Tuchwerk.

Nun geht es darum, einen der beiden Webstühle dauerhaft im Tuchwerk in Betrieb zu setzen. Da kam das Angebot der Aachener Bank, mit der „Aachener Spendierbütt“ Crowdfunding-Projekte zu unterstützen, passend, denn zum einen ist es sicherlich interessant, Erfahrungen mit diesem Finanzierungsinstrument zu sammeln, das gleichzeitig einen gewissen Mobilisierungseffekt für das Tuchwerk in der Aachener Öffentlichkeit haben könnte.

Mit den erhofften Einnahmen werden wir notwendiges Ersatzmaterial, Garne und eine geschärte Kette anschaffen, um diesen Webstuhl dauerhaft in Betrieb zu setzen. Wünschenswert wäre auch die Installation einer soliden Stromversorgung des Webstuhls.

In der ersten Phase geht es darum noch nicht zu spenden, aber als Fan der Aktion sein Interesse an unserem Crowdfunding Projekt „Weben im Tuchwerk“ zu bekunden. Nach dieser Startphase sind Sie dann herzlich eingeladen uns mit kleinen und großen Spenden zu unterstützen. Die jeweiligen Dankeschön, die wir Ihnen anbieten, sollen ein kleiner Ansporn ein.

Wir hoffen, dass viele Aachener unser Ziel, die Erinnerung an die Aachener Industriegeschichte wach zu halten und in unserem Depot mit neuem Leben zu erfüllen teilen und unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Tuchwerker

Für die Liebhaber des Dokumentarfilms: das Docfest!

Für die Liebhaber des Dokumentarfilms: das Docfest!

Es ist wirklich was los im Tuchwerk dieses Wochenende… Für die Freunde des Dokumentarfilms haben wir ein besonderes Schmankerl!

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl, um fortzufahren.

Ihre Auswahl wurde für 365 Tage gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Zurück