Tuchwerk KOMPLETT

Tuchwerk KOMPLETT

Nachdem sich Kunst und Kultur in diesem besonderen Sommer weitestgehend ins Digitale zurückziehen mussten, freuen wir uns, Ihnen zum Ausklang doch noch drei Veranstaltungen im TUCHWERK vor Ort anzubieten – zusätzlich zu dem festen Programm des Theater K, der kleinen Theaterfabrik und des Atelier Pasch. Aufgrund des weitläufigen Geländes, der großen Außenflächen und der aktuellen Pandemieentwicklung können wir Sie unter Beachtung der aktuellen Hygienemaßnahmen im TUCHWER AACHEN willkommen heißen und freuen uns auf Ihren Besuch.

Tag des Offenen Denkmals
Stockheider Mühle | Maschinendepot
13.9.2020 | 12 – 18 Uhr

Der Tuchwerk Aachen e.V. vergrößert derzeit die Ausstellungsfläche seines Schaudepots und gibt am Tag des offenen Denkmals spannende Einblicke in den Vereinsalltag. Durch die Konzentration des Werkstattbereichs entsteht nun mehr Platz für die historischen Maschinen, für textiltechnische Details und für unsere Besucher. Im rustikalen Ambiente der historischen Stockheider Mühle, dem heutigen TUCHWERK AACHEN, erfahren Sie mehr über die industrielle Bedeutung unserer Heimatstadt, können technische Errungenschaften vergangener Zeiten bewundern und einen Blick in die textile Zukunft wagen.

Zu jeder vollen Stunde werden kurze Führungen in kleinen Gruppen angeboten.

TUCHWERK komplett
Kunst | Kultur | Wissenschaft
26.-27.9.2020 | 12 – 18 Uhr

Einmal TUCHWERK komplett bitte! „Der Lockdown und seine Folgen haben uns noch mehr zusammengeschweißt, gleichzeitig vermissen wir aber auch den Kontakt nach außen.“ Im TUCHWERK AACHEN arbeiten inzwischen zahlreiche Künstler, Kreative, Idealisten und Tüftler. Sie alle eint der Ort, der für sie offensichtlich mehr ist als nur reine Wirkungsstätte.

Am letzten September-Wochenende 2020 öffnen die Akteure im TUCHWERK ihre Pforten und ermöglichen Einblicke in ihre unterschiedlichen Arbeitsweisen. Geplant sind Workshops, Aufführungen, Ausstellungen, musikalische Darbietungen etc.

Das genaue Programm demnächst hier!

TUCHWERK TECHNIK FLOHMARKT
Ratterndes | Rostendes | Blinkendes | Fahrendes | Funkendes | Tönendes
04.10.2020 | 11 – 16 Uhr

Aufgrund der großen Nachfrage holen wir unseren im Juni abgesagten TUCHWERK TECHNIK FLOHMARKT nun am 4. Oktober dieses Jahres doch noch nach und freuen uns auf viele spontane und spannende Aussteller und zahlreiche glückliche Besucher. (Und wir setzen natürlich auf einen sonnigen Start in den goldenen Oktober!)

Wir suchen für einzelne freie Plätze noch Aussteller mit interessanten technischen Objekten – zugelassen ist alles, was rattert, rostet, blinkt, fährt, funkt oder tönt. Anmeldungen bitte unter 01523 4259928 oder 0241 45090017; laufender Meter: 5,- €.

Eintritt frei.

Für alle Events gilt die aktuelle Coronaschutzverordnung (Maskenpflicht).

TUCHWERK Aachen | Strüverweg 116 | 52070 Aachen
info@tuchwerk-aachen.de


 

Praktisch, frisch geTÜVt und beschriftet

Praktisch, frisch geTÜVt und beschriftet

Das Gebäudemanagement des Tuchwerk Soers hat mit großer ehrenamtlicher Unterstützung hier ansässiger Mieter ein gespendetes Fahrzeug instandgesetzt und durch den TÜV gebracht!

Nachdem das Auto technisch wieder in Ordnung war, wurde es zunächst mal von rot auf blau umlackiert und zu guter Letzt beschriftet – ist es nicht hübsch geworden? Nun verfügt das „Tuchwerk Soers“ über ein eigenes Firmenfahrzeug, das nicht nur ein sympathischer Werbeträger ist, sondern mit dem zum Beispiel viel bequemer als vorher Material transportiert werden kann.

Vielen Dank allen Spendern und Helfern!


mj | Foto: Paul Bardenheuer

Die „Produktionsschule“ hilft bei der Berufswahl

Die „Produktionsschule“ hilft bei der Berufswahl

Die „Produktionsschule“ in Aachen betreibt das Sozialwerk Aachener Christen e.V. zusammen mit der Picco Bella gGmbH und dem Kolpingwerk. Gefördert wird dieses Projekt über das Jobcenter der Städteregion Aachen.

Konkrete Arbeitsprojekte, die mit den Teilnehmenden gemeinsam entwickelt werden, bieten die Möglichkeit, eigene Fähigkeiten zu erproben, auszubauen und neue zu entdecken. Mit der Konzeption, der Herstellung und dem Verkauf marktfähiger Produkte können komplette Produktions- und Vermarktungsprozesse miterlebt werden. Die Teilnehmenden erfahren, dass sich gute Arbeit auch finanziell auszahlt.

In den Produktionshallen des ehemaligen Tuchwerks in der Aachener Soers lernen Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre in einem arbeitsähnlichen Umfeld, was sie brauchen, um den für sie richtigen Beruf zu finden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hier im „Upcycling“: aus Maschinenteilen und Materialien der ehemaligen Tuchproduktion werden neue marktfähige Produkte hergestellt und zum Verkauf angeboten.


mj

Projekt „Finqua“ – Integration ganz pragmatisch

Projekt „Finqua“ – Integration ganz pragmatisch

Das Projekt „Finqua“ des Sozialwerk Aachener Christen e.V., welches in Kooperation mit der Stadt Aachen angeboten und hier im Tuchwerk Soers ansässig ist, bringt sich mit großem Einsatz ein, diesen Standort weiter mit aufzubauen.

Das Projekt wendet sich an asylsuchende und geduldete Menschen und bietet Angebote zur (Neu-) Orientierung im Rahmen ihrer sozialen Eingliederung und zur persönlichen Reorganisation in eine fremde Umgebung und Arbeitswelt. Mit kleineren und größeren Reparatur-, Instandhaltungs- und Verschönerungsmaßnahmen im Innen- und Außenbereich ist man tatkräftig zu Gange. Zuletzt sind die Treppenhäuser saniert worden und bei besserem Wetter wird der Außenbereich gepflegt.

Die Teilnehmer erhalten so Einblick in die Kultur und Wirtschaft ihrer neuen Umgebung und können gleichzeitig Tätigkeiten im Bau- und Baunebengewerbe kennenlernen. Hierfür stehen erfahrene Fachkräfte sowie entsprechende Räumlichkeiten und Werkstätten im ehemaligen Gelände der Tuchfabrik in der Aachener Soers zur Verfügung.


mj

Projekt „Ausstellungshalle“

Projekt „Ausstellungshalle“

Architekt Christoph Schulten, emeritierter Professor der Hochschule Dresden, hat sich des Projektes „Ausstellungshalle“ angenommen.

Er und auch seine Tochter Sophie sind mit großem, ehrenamtlichen Engangement dabei und entwerfen derzeit zwei verschiedene Nutzungskonzepte.

(Fotos des Ist-Zustandes siehe oben: Vogelperspektive, Straßenansicht, Hofansicht.)


mj