Die „Produktionsschule“ hilft bei der Berufswahl

Die „Produktionsschule“ hilft bei der Berufswahl

Die „Produktionsschule“ in Aachen betreibt das Sozialwerk Aachener Christen e.V. zusammen mit der Picco Bella gGmbH und dem Kolpingwerk. Gefördert wird dieses Projekt über das Jobcenter der Städteregion Aachen.

Konkrete Arbeitsprojekte, die mit den Teilnehmenden gemeinsam entwickelt werden, bieten die Möglichkeit, eigene Fähigkeiten zu erproben, auszubauen und neue zu entdecken. Mit der Konzeption, der Herstellung und dem Verkauf marktfähiger Produkte können komplette Produktions- und Vermarktungsprozesse miterlebt werden. Die Teilnehmenden erfahren, dass sich gute Arbeit auch finanziell auszahlt.

In den Produktionshallen des ehemaligen Tuchwerks in der Aachener Soers lernen Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre in einem arbeitsähnlichen Umfeld, was sie brauchen, um den für sie richtigen Beruf zu finden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hier im „Upcycling“: aus Maschinenteilen und Materialien der ehemaligen Tuchproduktion werden neue marktfähige Produkte hergestellt und zum Verkauf angeboten.


mj

Projekt „Finqua“ – Integration ganz pragmatisch

Projekt „Finqua“ – Integration ganz pragmatisch

Das Projekt „Finqua“ des Sozialwerk Aachener Christen e.V., welches in Kooperation mit der Stadt Aachen angeboten und hier im Tuchwerk Soers ansässig ist, bringt sich mit großem Einsatz ein, diesen Standort weiter mit aufzubauen.

Das Projekt wendet sich an asylsuchende und geduldete Menschen und bietet Angebote zur (Neu-) Orientierung im Rahmen ihrer sozialen Eingliederung und zur persönlichen Reorganisation in eine fremde Umgebung und Arbeitswelt. Mit kleineren und größeren Reparatur-, Instandhaltungs- und Verschönerungsmaßnahmen im Innen- und Außenbereich ist man tatkräftig zu Gange. Zuletzt sind die Treppenhäuser saniert worden und bei besserem Wetter wird der Außenbereich gepflegt.

Die Teilnehmer erhalten so Einblick in die Kultur und Wirtschaft ihrer neuen Umgebung und können gleichzeitig Tätigkeiten im Bau- und Baunebengewerbe kennenlernen. Hierfür stehen erfahrene Fachkräfte sowie entsprechende Räumlichkeiten und Werkstätten im ehemaligen Gelände der Tuchfabrik in der Aachener Soers zur Verfügung.


mj

Projekt „Ausstellungshalle“

Projekt „Ausstellungshalle“

Architekt Christoph Schulten, emeritierter Professor der Hochschule Dresden, hat sich des Projektes „Ausstellungshalle“ angenommen.

Er und auch seine Tochter Sophie sind mit großem, ehrenamtlichen Engangement dabei und entwerfen derzeit zwei verschiedene Nutzungskonzepte.

(Fotos des Ist-Zustandes siehe oben: Vogelperspektive, Straßenansicht, Hofansicht.)


mj

12.-30. Mai | Ausstellung | Von Diven und Damen

12.-30. Mai | Ausstellung | Von Diven und Damen


Vorausschau:

GEORGIEN im Atelier Pasch im Tuchwerk

Vom 5. September bis 3. Oktober 2019 werden die Arbeiten von sechs jungen georgischen Künstlern und Künstlerinnen der Kunstakademie Tiflis präsentiert.

Zudem wird auf mehreren Konzerten im Tuchwerk traditioneller polyphoner georgischer Gesang zu hören sein und nicht zu zuletzt  gibt es natürlich den guten georgischen Wein dazu!


 

24.3. | Der kleine Georg und der Drache | Figurentheater

24.03.2019 | 15:00 Uhr

Theater „Jurakowa-Projekt“.  Aachen

Figurentheater | Der kleine Georg und der Drache
Figurentheater „Guck ‘mal“

In den Bergen, wo das Echo zu Hause ist, wohnt der gefürchtete Drache. In der Nähe seiner Höhle befindet sich ein Dorf mit einem Schloss. Dort wohnt der König mit der Prinzessin.

Der Drachen will sie, die Prinzessin. Und wenn er sie nicht bekommt, droht er das ganze Tal und alle Bewohner zu vernichten. Schweren Herzens macht sich die Prinzessin auf den Weg …

Auch der kleine Georg ist in den Bergen unterwegs, dort trifft er die Prinzessin.

Werden die beiden zusammen den Drachen besiegen?

Frei nach dem Kinderbuch „Georg und der Drache“

Für Kinder ab 4 Jahre

Dauer: 40 Minuten
Preis: 10,00 Euro

Die kleine Theaterfabrik
Strüverweg 116
52070 Aachen