Margarete Lorenz Stiftung

Die Gründung der Margarete Lorenz Stiftung geht auf das Jahr 1994 zurück. Dem Anliegen der Stifterin, dauerhaft Teile des Vermögens für soziale Zwecke eingesetzt zu wissen, konnten so Form und Zweck gegeben werden.

Die Stiftung verfolgt die Förderung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen.

Eine Aufstockung des Margarete Lorenz Unterstützungsvereins, der langjährigen Betriebsangehörigen eine wirksame Aufbesserung ihrer Renten ermöglichte, machte wegen der Schließung der Aachener Betriebe keinen Sinn.

Dieses Schicksal traf auch die Josef-und-Maria-Rummeny-Stiftung, denn mit dem Ende des Unternehmens im Jahr 1972 war auch der Zweck, Betriebsangehörige zu unterstützen, mit dem Versterben der letzten Mitarbeiter hinfällig geworden.

Diese Erinnerung an das in der Aachener Tuchindustrie gepflegte Engagement für soziale Anliegen fand mit dem Kauf des Tuchwerks einen passenden Ort. ​

Hier [>] können Sie unseren E-Mail-Newsletter abonnieren. Dann sind Sie immer über das Geschehen im Tuchwerk informiert.