Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Atelier Pasch | Bernd Radtke – Im Antlitz |

05.12. | 15:00-18:00

Am Sonntag, den 5. Dezember um 15:00 Uhr eröffnen wir im Atelier Pasch im Tuchwerk in der Soers unsere letzte Ausstellung in diesem Jahr. Sie wird bis Samstag, den 18. Dezember zu sehen sein.

Wegen der aktuellen Entwicklung der Corona Pandemie gelten die 3-G Maßnahmen in unserer Ausstellung.

Wir freuen uns, den Besuchern neben einer neuen Auswahl aus dem umfangreichen Werk des 1985 verstorbenen Bildhauers Clemens Pasch, die außergewöhnlichen Arbeiten des gebürtigen Aachener Fotografen Bernd Radtke zu präsentieren.

Gezeigt werden Nass-Kollodium Portraits. Dabei handelt es sich um eine fast vergessene Technik, die der in Aachen freiberuflich und künstlerisch tätige Fotograf mit einer Originalkamera und Objektiv aus der Zeit um 1890 aufnahm.

Erwähnenswert ist, dass wir erstmalig im Dialog mit den Portraits von Bernd  Radtke eine große Auswahl der zahlreichen, ausdrucksstarken Büsten und plastischen Portraits, die Clemens Pasch geschaffen hat, zeigen werden.

Das verspricht eine spannende Ausstellung!

Bernd Radtke DGPh
1960 geboren in Aachen, lebt und arbeitet in Aachen.
Studium Fotoingenieurwesen an der FH Köln (6 Semester)
Klassische Ausbildung zum Fotografenmeister.
Seit 1982  freiberufliche und künstlerische Tätigkeit
1998  Multimedia-Award IHK Aachen
2009 Buchprojekt „Der Dom zu Mainz – Bilder einer Kathedrale“
2012  Berufung zum ordentlichen Mitglied in die Deutsche Gesellschaft Photographie (DGPh) wegen der Verdienste um die Photographie.
2017 Sieger Digigraphie®-Fotowettbewerb von Epson “Letztes Licht”
Ausstellungen im In- Und Ausland
Zahlreiche Werke in internationalen öffentlichen und privaten Sammlungen.  Leitung von Photoworkshops

DIE NASS KOLLODIUM PORTRAITS

Dazu benutzt Radtke eine alte fast vergessene Technik: Das Nass Kollodium Verfahren. Mit dem Nass Kollodium Verfahren werden Fotos auf Glas oder Metallplatten erstellt, welche erst kurz vor der Aufnahme sensibilisiert werden. Dieses Verfahren wurde 1850  von Frederick Scott Archer und Gustave Le Gray vorgestellt. Die besondere Tonalität  und die fragile Bildwirkung einer Nass Kollodium Platte erzeugt eine eigene Ästhetik.  Man fühlt sich schnell an lang zurückliegende Zeiten erinnert und doch zeigen einem  die Fotos das Heute.

Belichtungszeiten um die 30 Sekunden zwingen Fotograf und  zu Portraitierenden zu einem hohem Maß an Zusammenarbeit. Dieser Nachhall der  Koproduktion lässt sehr intensive Portraits entstehen. Das Zusammenwirken von langer Belichtungszeit, Komplexität und Unberechenbarkeit des Verfahrens erzeugt besonderen Unikate.

Radtke fotografiert mit Originalkamera und Objektiv aus der Zeit um 1890.

Öffnungszeiten:
Mi. und Fr. 15–18 Uhr, Sa. und So. 11–18 Uhr
Finissage: Sa. 18. Dezember 2021 ab 11 Uhr

 

Details

Datum:
05.12.
Zeit:
15:00-18:00
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Atelier Pasch im Tuchwerk

Veranstaltungsort

Atelier Pasch
Strüverweg 116
Aachen, 52070
Google Karte anzeigen