10.-30. Juni: Ausstellung Carl Schneiders

10.-30. Juni: Ausstellung Carl Schneiders

Als Sohn des bekannten Aachener Architekten Albert Schneiders, in dessen Büro auch Mies van der Rohe tätig war, blieb in Carl Schneiders ein architektonisches Empfinden ein Leben lang lebendig. „Der tektonische Aufbau seiner Arbeiten, die formale Ausgewogenheit, das Gefühl für eine sichere Balance von Farb- und Formwelten ist Zeugnis dieses baumeisterlichen Erbes.“ (E.G. Grimme)

Schneiders Sicherheit im Umgang mit den Gesetzmäßigkeiten der geometrischen Elemente und dem Charakter der Farben prägen seine Malerei. Seine stillen, ruhigen Bilder sind durch eine strenge Komposition gekennzeichnet.

Carl Schneiders ist zeitlebens ein gegenständlicher Maler geblieben, seine Gemälde sind jedoch nie ein naturalistisches Abbild der Realität. Seine Bilder lassen die formale Kraft eines Alltagsgegenstandes erfahren, in dem dieser zu einem Formelement des Bildes wird.

Carl Schneiders und Clemens Pasch waren sich als Künstlerkollegen über viele Jahre freundschaftlich verbunden. Die gemeinsame Ausstellung im Atelier Pasch/Tuchwerk erinnert an diese beiden Künstler und deren Freundschaft.

 

Atelier Pasch:

Carl Schneiders 1905-1975
Mensch und Architektur

Ausstellungseröffnung: Sonntag, den 10. Juni um 15 Uhr

Dauer der Ausstellung: 10.-30. Juni 2018
Öffnungszeiten Mi. und Fr. 15 – 18 Uhr
Sa. und So. 11 – 18 Uhr


 

1. Juli: Theater K. | Summer Songs

1. Juli: Theater K. | Summer Songs

Theater K
Summer Songs

Sonntag, 1. Juli | 16 Uhr

Anirahtak und Mitspieler lassen in der besonderen Atmosphäre des Tuchwerks „Summer Songs“ erklingen. Das Ensemble aus Musikern und Schauspielern lädt ein zu Jazzstandards, Eigenkompositionen und sommerlichen Texten an diesem ganz besonderen Nachmittag.

Mit Anirahtak (Stimme), Uli Jend (Saxophone), Jürgen Sturm (Gitarre), Lothar Galle (Kontrabass) und Hans Günter Eisele (Schlagzeug) sowie Mona Creutzer und Annette Schmidt (Texte)

Eintritt: 18,- € / 13,- € (ermäßigt) / 6,50 € (Aachen Pass)


 

Wildbach-Abend am 27. April

Wildbach-Abend am 27. April

Tuchwerk e.V. und Ökologie-Zentrum Aachen laden

am Freitag, 27. April, um 19 Uhr

zu einem Informationsabend zum und über den Wildbach in der Soers ein.

Der Wildbach ist – neben dem Haarbach – einer der Bäche im Aachener Talkessel, der weitgehend in seinem Verlauf unverrohrt fließt. Noch immer ist er wasserreich, allerdings schon lange gebändigt. Denn er diente bereits früh als Wasser- und Energielieferant für zahlreiche Mühlen und Tuchfabriken an seinem Lauf. Die alte Tuchmacher-Tradition Aachens ist zwar inzwischen Geschichte, doch bis heute prägen der Wildbach mit seinen Zuflüssen und die historischen Mühlenstandorte insbesondere den Kulturlandschaftsraum der Soers. Heute ist die Soers ein bedeutsames Naherholungsziel für die wachsende Aachener Bevölkerung. Gleichzeitig ist sie aber auch Agrarraum, Sportarena und natürlich bildet der Bach mit seinen Ufern und der Aue einen wichtigen Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und Tiere. Selbst der Biber ist vor einigen Jahren bekanntermaßen hierher gezogen.

Bei diesen vielfältigen unterschiedlichen Nutzungen und Ansprüchen bleiben Konflikte nicht aus. Zur Zeit ist vor allem der durch den regen Bau- und Gestaltungsdrang des Bibers seit nunmehr zwei Jahren unterbrochene Wanderweg im Gespräch. Aber auch der Sportpark Soers und das alljährliche reiterliche Großereignis CHIO sorgen immer wieder für Diskussionen.

Den Einstieg in den Themenabend wird der Film von Jannis Karayannakos und Klaus Krafft über die Aachener Bäche bilden. Dieser kurze Film gibt einen guten Überblick über die vielfältige Welt der Bäche im Aachener Talkessel. Im Anschluss daran wird Jochen Buhren vom Tuchwerk die Bedeutung speziell des Wildbachs für die Entwicklung der Aachener Tuchindustrie und die historischen Mühlenstandorte vorstellen. Monika Nelißen vom Ökologie-Zentrum wird auf die ökologische Bedeutung, den Zustand und das Entwicklungspotential des Fließgewässers eingehen. Auch die Lebensweise und Lebensraumansprüche des Bibers sollen angesprochen werden. Zum Abschluss hoffen die Veranstalter auf eine hoffentlich rege Diskussion mit den Besuchern. Wie sieht es zur Zeit in der am Wildbach und in der Soers aus und wie kann oder sollte es weitergehen?

Der Wildbach-Abend findet im Tuchwerk in der Stockheider Mühle, Strüverweg 116, statt.

Unser Crowdfunding-Projekt „Weben im Tuchwerk“

Sehr geehrte Freundinnen und Freunde des Tuchwerks,

in den kommenden Monaten versuchen wir erstmals mit einem Crowdfunding Projekt zusätzliche Aktivitäten im Tuchwerk zu finanzieren. Wir hatten seit vielen Jahren die Zusage der Familie Mertens aus Imgenbroich dem Tuchwerk ihre seit Jahren stillgelegten Webstühle zu schenken. Da der Verein nach dem Einzug der Mitgliedsbeiträge über entsprechende Mittel verfügte, beauftragten wir die Firma Wertz mit dem Transport von zwei mechanischen Schönherr Webstühlen ins Tuchwerk.

Nun geht es darum, einen der beiden Webstühle dauerhaft im Tuchwerk in Betrieb zu setzen. Da kam das Angebot der Aachener Bank, mit der „Aachener Spendierbütt“ Crowdfunding-Projekte zu unterstützen, passend, denn zum einen ist es sicherlich interessant, Erfahrungen mit diesem Finanzierungsinstrument zu sammeln, das gleichzeitig einen gewissen Mobilisierungseffekt für das Tuchwerk in der Aachener Öffentlichkeit haben könnte.

Mit den erhofften Einnahmen werden wir notwendiges Ersatzmaterial, Garne und eine geschärte Kette anschaffen, um diesen Webstuhl dauerhaft in Betrieb zu setzen. Wünschenswert wäre auch die Installation einer soliden Stromversorgung des Webstuhls.

In der ersten Phase geht es darum noch nicht zu spenden, aber als Fan der Aktion sein Interesse an unserem Crowdfunding Projekt „Weben im Tuchwerk“ zu bekunden. Nach dieser Startphase sind Sie dann herzlich eingeladen uns mit kleinen und großen Spenden zu unterstützen. Die jeweiligen Dankeschön, die wir Ihnen anbieten, sollen ein kleiner Ansporn ein.

Wir hoffen, dass viele Aachener unser Ziel, die Erinnerung an die Aachener Industriegeschichte wach zu halten und in unserem Depot mit neuem Leben zu erfüllen teilen und unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Tuchwerker

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl, um fortzufahren.

Ihre Auswahl wurde für 365 Tage gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Zurück