Sehr geehrte Freundinnen und Freunde des Tuchwerks,

in den kommenden Monaten versuchen wir erstmals mit einem Crowdfunding Projekt zusätzliche Aktivitäten im Tuchwerk zu finanzieren. Wir hatten seit vielen Jahren die Zusage der Familie Mertens aus Imgenbroich dem Tuchwerk ihre seit Jahren stillgelegten Webstühle zu schenken. Da der Verein nach dem Einzug der Mitgliedsbeiträge über entsprechende Mittel verfügte, beauftragten wir die Firma Wertz mit dem Transport von zwei mechanischen Schönherr Webstühlen ins Tuchwerk.

Nun geht es darum, einen der beiden Webstühle dauerhaft im Tuchwerk in Betrieb zu setzen. Da kam das Angebot der Aachener Bank, mit der „Aachener Spendierbütt“ Crowdfunding-Projekte zu unterstützen, passend, denn zum einen ist es sicherlich interessant, Erfahrungen mit diesem Finanzierungsinstrument zu sammeln, das gleichzeitig einen gewissen Mobilisierungseffekt für das Tuchwerk in der Aachener Öffentlichkeit haben könnte.

Mit den erhofften Einnahmen werden wir notwendiges Ersatzmaterial, Garne und eine geschärte Kette anschaffen, um diesen Webstuhl dauerhaft in Betrieb zu setzen. Wünschenswert wäre auch die Installation einer soliden Stromversorgung des Webstuhls.

In der ersten Phase geht es darum noch nicht zu spenden, aber als Fan der Aktion sein Interesse an unserem Crowdfunding Projekt „Weben im Tuchwerk“ zu bekunden. Nach dieser Startphase sind Sie dann herzlich eingeladen uns mit kleinen und großen Spenden zu unterstützen. Die jeweiligen Dankeschön, die wir Ihnen anbieten, sollen ein kleiner Ansporn ein.

Wir hoffen, dass viele Aachener unser Ziel, die Erinnerung an die Aachener Industriegeschichte wach zu halten und in unserem Depot mit neuem Leben zu erfüllen teilen und unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Tuchwerker